Närrische Lohauser: Freundlich empfangen.

Da staunte der Vorsteher der Bezirksvertretung 05, Ulrich Decker, nicht schlecht, als am Sonntag,

06. Februar 2011, pünktlich um 12:11 Uhr zahlreiche Jecken aus dem Düsseldorfer Norden das Bezirks-Rathaus am Kaiserwerther Markt geradezu stürmten. 

 

Vertraten bis dahin ausschliesslich die „Elf Pille“ aus Angermund das Winterbrauchtum im Düsseldorfer Norden, so haben sich diese Verhältnisse in den letzten Monaten grundlegend gewandelt: in Lohausen formierte sich im Juli 2009 die KG „Närrische Lohauser“ e.V., während einige Monate später die KG „Düsseldorfer Nordlichter“ e.V. in Kaiserswerth es den Lohausern nachmachte. 

Und so platzte der Sitzungssaal der BV 05 aus allen Nähten, um den zahlreichen Narren Platz zu bieten, allen voran – natürlich – die „Närrischen Lohauser“. Froh- und gutgelaunt begrüßte der Bezirksvorsteher alle Anwesenden, unter anderem auch die Vorsitzende der „Närrischen“, Marion Just einschließlich ihrer Mit-Narren. Besonders hervorzuheben war das entzückende Kinderprinzenpaar der „Närrischen Lohauser“, Prinz Lennart I.(Auer) mit seiner lieblichen Venetia, Georgina I. (Hohgrefe). Aufmerksam konnten die zwei verfolgen, wie es sich  anfühlt, „großes“ Prinzenpaar zu sein, denn Prinz und Venetia der Stadt Düsseldorf ließen es sich nicht nehmen, der sich entwickelnden, neuen Karnevals-Hochburg im Düsseldorfer Norden ihre Aufwartung zu machen.

Das sah auch der Vorsitzende des Comitees Düsseldorfer Carneval so, der sich über die sich abzeichnenden Aktivitäten in diesem bisherigen karnevalistischen Niemandsland hocherfreut zeigte.

Schunkellieder, Angerfünkchen, Tanzgarde der „Nordlichter“, jede Menge sympathische Karnevalisten: der Leiter der Bezirksverwaltungsstelle 05, Werner Jacob, war richtig euphorisch ob der unerwartet großen Resonanz der Narren, die seiner Einladung gefolgt waren. Und er gab ein begeistert aufgenommenes Versprechen ab: nächstes Jahr wieder, gleiche Zeit, gleicher Ort, gleiche Leute – gleiche Freude.

In diesem Sinne, ein dreifach knackiges

„Närrische Lohauser“ – Helau.